var _gaq = _gaq || []; _gaq.push(['_setAccount', 'UA-346956-2']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push(['_trackPageview']); (function() { var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true; ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js'; var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s); })();
Umweltdaten 30. Juli 1998

Flensburg online

Diese Seite entsteht nach unregelmäßigen Informationen des Gesundheitsamtes Flensburg. Nicht alle Werte werden täglich erfasst.

UV-Strahlung in Flensburg


Die maximale Dauer für ein unschädliches Sonnenbad für nicht vorgebräunte Hautflächen beträgt nach den Empfehlungen der Strahlenschutzkommission für die von der Fachhochschule Flensburg gemessene UV-Belastung am 30. Juli 1998

Hauttyp 1 rötliche Haare, helle Haut, Sommersprossen, blaue Augen 62Min.
Hauttyp 2 blond bis braunhaarig, etwas dunklere Haut, grune, graue oder blaue Augen 77Min.
Hauttyp 3 dunkle Haare hellbraune Haut Augen grau bis braun 108Min.

Durch Sonnenschutzcreme kann diese Zeit noch verlängert werden.
Der beste Schutz vor Sonnen-Allergie vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs ist eine Bekleidung und Kopfbedeckung mit ausreichender Schattenwirkung. Kinder sind durch Sonnenbrand besonders gefährdet.
Pollenflug

Es ist vor allem mit dem Flug folgender Pollen zu rechnen: Gräser und Beifuß
Die aktuellen Ergebnisse können unter Tel 0461 / 85 - 2116 abgefragt werden.



Badewasser in der Flensburger Förde

Strand Qualität vom 27.07.1998 Wassertemperatur vom 27.07.1998
Wassersleben gut 16
Ostseebad gut 16
Solitüde gut 15
Glücksburg gut 16
Holnis-Drei gut 17
Bockholmwik gut 16
Ozonwerte

Daten vom 30.07.1998 µg O³ / m³ Luft
Vortag 10 Uhr 71
Vortag 16 Uhr 62
Heute 10 Uhr 59
Heute 14 Uhr 58
Die höchsten Werte sind bei schönem Wetter zwischen 14 und 18 Uhr zu erwarten.


Empfehlungen des Fachausschuß Gesundheitlicher Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein:

<120 µg O³/m³ keine Einschränkungen
>120 µg O³/m³ zu vermeiden sind länger anhaltende Anstrengungen (Ausdauersport) und Spiele bei denen gelaufen wird (Radrennen, Fußball u.ä.)
>180 µg O³/m³ Aktivitäten ohne gesteigerte Atemarbeit sind für unempfindliche möglich. (Spazierengehen, Segeln, leichte Gymnastik)
Schulsport ist in die Innenräume zu verlegen.
Flensburg online