zur Startseite"Flensburg online"eMail

2.000 neue Arbeitsplätze im Jahr 2000
bei Viag Interkom

Qualitätsoffensive in der Kundenbetreuung

LINKS –
· Viag Interkom
· siehe auch Internet - Angebote von Viag Interkom
· Startseite "Flensburg online"
direkte eMail-Möglichkeit
· Stichwort Telefonie in der Übersicht "Schleswig - Holstein im Internet
Neue Jobs bei Viag Interkom
[München, 28. Dezember 1999]
Auch im kommenden Jahr wird VIAG Interkom die Zahl ihrer Arbeitsplätze massiv erhöhen. 2.000 neue Mitarbeiter wird der Telekommunikationsanbieter vor allem zur Unterstützung des Privatkundengeschäfts einstellen. Im Rahmen der Qualitätsoffensive hat VIAG Interkom zudem entschieden, kurzfristig 200 weitere Arbeitsplätze in der Kundenbetreuung zu schaffen.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in München 4.500 Mitarbeiter in ganz Deutschland. Nach einem dynamischen Wachstumsjahr konnte VIAG Interkom die Kundenzahlen im Mobilfunk nach oben revidieren. Statt der geplanten 700.000 Kunden telefonieren bis Jahresende bereits 900.000 im VIAG Interkom-Mobilfunknetz.
"Das rasche Wachstum stellt natürlich hohe Anforderungen an die gesamte Organisation und insbesondere an die Kundenbetreuung", so Maximilian Ardelt, Vorsitzender der Geschäftsführung von VIAG Interkom. "Im Rahmen unserer Qualitätsoffensive werden wir deshalb in unseren Call Centern zur Betreuung von Privatkunden kurzfristig 200 neue Mitarbeiter einstellen."

Im Jahr 2000 wird VIAG Interkom die Zahl ihrer Mitarbeiter im Privatkundengeschäft um 90 Prozent aufstocken. Insbesondere in den Bereichen Customer Service, Vertrieb und in den Shops werden zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt. Stark profitieren werden die Standorte Nürnberg und Berlin/Teltow, an denen VIAG Interkom Call Center betreibt.

Im Geschäftskundenbereich baut VIAG Interkom vor allem den Vertrieb weiter aus. Auch im IMS-Bereich (Information Management Systems) sind zahlreiche Neueinstellungen geplant. Nach wie vor sind Nachwuchs- und Fachkräfte in der Telekommunikationsbranche Mangelware. Um aktiv die Personalknappheit - vor allem im DV-Bereich - anzugehen, investiert VIAG Interkom kommendes Jahr verstärkt in Ausbildung und Trainee-Programme. Bereits dieses Jahr ist VIAG Interkom erfolgreich dazu übergegangen, im Verbund mit anderen High-Tech-Unternehmen junge Menschen zu IT-Systemelektronikern, Fachinformatikern oder IT-Systemkaufleuten auszubilden. Diese Zusammenarbeit baut der TK-Anbieter 2000 weiter aus.

Für die Mitarbeiter am Firmensitz München bricht nächstes Jahr eine neue Ära an. VIAG Interkom errichtet derzeit ihre neue Unternehmenszentrale am Georg-Brauchle-Ring 25 neben dem Olympiapark. 2.100 Mitarbeiter werden im April 2000 das neue Gebäude beziehen, das eines der modernsten und gleichzeitig größten privaten Bürogebäude Münchens ist. Die anderen fünf Münchner Standorte von VIAG Interkom werden dann aufgelöst werden.