Flensburg offline: Ist das Flensburger Rathaus böse?

A N Z E I G E –



Unfaßbar Schon zweimal hat das Flensburger Rathaus einfach mit Beton- und Metallplatten nach den Bürgern geworfen.

Fehler bei der Bauausführung oder der Planung…? Etwa durch die verantwortlichen Politiker? Ne, ne, das muss andere Ursachen haben. Das Gebäude ist einfach böse. Es muss irgendwie ein geheimnisvoller Fluch auf dem Gebäude liegen. Oder sind Außerirdische im Spiel?


Rathaus Flensburg

Unvergessen, wie der damalige SPD - Oberbürgermeister Dielewicz erst auf der Fahrt zur Sitzung davon las, dass bei der Renovierung des Rathauses einfach vergessen wurde, daß man die angemieteten Ausweichräumlichkeiten beim Ausziehen ja auch wieder renovieren muß.

Aber es ging ja auch nur um 234.000 Mark
. Und das waren ja auch nur Steuergelder. SPD-Mann Dielewicz: "Das habe ich auf der Fahrt zu dieser Sitzung zum erstenmal gelesen". Gut vorbereitet…

Aber das alles war ohnehin egal. Für teures Geld wurde das Flensburger Rathaus renoviert, weil Betonplatten runterfielen. Wenig später fielen Metallplatten runter. Es mußte erneut ausgebessert werden.

Flensburg Rathaus

Als die Metallplatten vom Flensburger Rathaus herabfielen, musste der Zugang gesperrt werden





Retten Sie Flensburg!
Schießen Sie das Monster ab.
Und zwar hier…

 

Flensburg online: Blick auf das Flensburger Rathaus

Das Flensburger Rathaus ist böse.
Schmeißt das Gebäude doch immer wieder einfach mit Beton- und Metallplatten nach Flensburger Bürgern.
[2000]


Wir erinnern uns an einige Punkte aus Dielewicz' Tätigkeit als SPD Oberbürgermeister in Flensburg –


Stadt-Architektur: Den Neubau des ZOBs als "Jahrhundertbauwerk" und "architektonische Bereicherung" des Flensburger Stadtbildes zu verkaufen versucht, während
rund 2/3 der Anrufer bei einer Umfrage des "Flensburger Tageblatts" den ZOB kritisierten.

Bürgernähe: "… scheint es leichter, bei der dänischen Königin eine Audienz zu bekommen, als bei unserem Oberbürgermeister", zitierte die "Moin Moin" (16-10.97, S. 2) den Flensburger Bürger Jepsen. Er hatte das Gespräch mit Dielewicz gesucht.

Pressefreiheit: Ein kritischer Journalist mußte sich vor Gericht sein Recht einklagen, vom Flensburger Rathaus informiert zu werden. Dieser unfaßbare Vorgang im Hinblick auf grundlegende demokratische Spielregeln war selbst der BILD-Zeitung einige Zeilen wert.

Kampf gegen Korruption: In Dielewicz' Amtszeit fiel ein 100.000 Mark Korrutionsfall im Flensburger Bauamt; den Leiter des Bauamtes lobte Dielewicz öffentlich als besten Stadtbaurat, den er kenne… das richtige Signal, um die Korruption zu bekämpfen?

Umgang mit Geld: An 234.000 Mark Renovierungskosten einfach nicht gedacht.

Umgang mit Geld: In Dielewicz' Amtszeit fiel auch der Vorfall, als das städtische Bauamt ohne Deckung außerplanmäßig 285.000 Mark bei der Renovierung des Museums ausgab.

Kurzum… "Flensburg offline" ist froh, dass Dielewicz nach Ende seiner politischen Tätigkeit für Flensburg einen Job fand, bei dem er nicht mit Geld zu tun hatte. Er wurde Präsident des schleswig-holsteinischen Sparkassenverbandes.
Übrigens Dielewicz wehrt sich vehement gegen Pläne, die kommunalen Kreditinstitute zu privatisieren [März 2001].
Entsprechende Pläne der FDP lehnt er ab. Ob da jemand Angst hat, sich im offenen Wettbewerb der freien Marktwirtschaft behaupten zu müssen… nein, natürlich nicht. Da spielen sicherlich ganz andere Gründe eine Rolle.

   EINEN Tag, nachdem wir am 5-März 2001 diese Seite online stellten, wurde das Geheimnis vom Flensburgs Rathaus gelüftet. Nicht Außerirdische waren beteiligt, sondern ein Foto brachte es an den Tag: Ein Monster lebt bei Flensburgs Rathaus. Und dieses Untier warf mit Beton- und Metallplatten nach Flensburgs Bürgern.

Hier das Foto:
Flensburger Rathaus mit Monster
Der Fotobeweis: Monster lebt beim Flensburger Rathaus
Retten Sie Flensburg vor dem Monster



zur Startseite von "Flensburg online"
Flensburg offline
Das virtuelle Rathaus
Internet-Katalog Schleswig-Holstein
Flensburg von A-Z
Straßenverzeichnis Flensburg
Das Alte Flensburg
Bücher aus und über Flensburg
eMail an "Flensburg online"

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07